Sonntag, 13. November 2016

Spaziergang bei den Windmühlen...

Hallöchen an Alle da draußen,

wir melden uns mal von einer ereignislosen Woche zurück. Leider ist am Haus nicht viel Spannendes passiert. Der Innenputz der Garage ist begonnen und der Sockelbereich vom Haus ist fertig und wartet, wie der Rest vom Haus auch, auf seinen Anstrich. Im Haus ist die Gastherme installiert und wird anscheinend gegen Anfang der Woche angeheizt. 

Nach einem netten Kommentar von Gerhard haben wir mal bei uns im Haus ein Thermometer aufgestellt.


8,4 °C bei 46 % Luftfeuchte - mal schauen wie sich das die nächsten Tage entwickelt :D 

Da wir uns noch ein wenig die Beine vertreten wollten, sind wir in einem nahegelegenen Wohngebiet spazieren gegangen. Jetzt fragt ihr euch - zurecht - "Warum stehen dann im Titel: Windmühlen ?!?". 
Neben jedem Hauseingang, von den hübschen neugebauten Häusern, stand  eine Luftwärmepumpe. Bei diesem kalten Wetter waren auch alle aktiv. Alle Wärmepumpen hat man gehört. Ein hochfrequentes Fiepen gemischt mit, zumindest bei den anscheinend älteren Modellen, klappen von den Verkleidungen machte sich die Straße über breit. Man kann über die Dinger sagen was man will, aber "geräuschlos" ist das nicht gerade. Und gerade das würde mich arg stören. Aus dem Grund haben wir auch die Gastherme als Energiequelle gewählt, auch wenn man diese nicht direkt mit der PV-Anlage betreiben kann (darüber später, wenn wir im Haus wohnen, noch mehr). Fazit: Wärmepumpen überzeugen mich nicht. Luftwärmepumpen wegen dem Geräusch und dem Wirkungsgrad bei kühlerem Wetter, bei Erdwärmepumpen als Flächenkollektoren verlegt sterben einem die Pflanzen im Garten weg, weil denen die Wärme entzogen werden und die Tiefenbohrungswärmepumpen sind schlicht weg teuer. Gut, wir sind auch vom Gaspreis abhängig aber dieser stagnierte in den letzten Jahren und soll nächstes Jahr sogar sinken. Habt ihr Erfahrungen mit Wärmepumpen oder Gasheizungen? - Bitte ab in die Kommentare damit!

Viele Grüße,

 

Kommentare:

  1. Hallo.

    Ich hatte heute auch um die 8 Grad im Haus.
    Bin gespannt ob sich das jetzt ändert, heute wurde mit der Fassaden begonnen.
    Dachte mir das es bei Euch wärmer sein wird da ihr ja schon das Haus eingepackt habt.
    Aber scheinbar geht es ohne wärmere Temperaturen und ein paar Sonnenstrahlen nicht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wir hatten das Problem, dass es bei uns Anfang der Woche in der Nacht aufeinmal -6 °C waren. Seit Dienstag brennt jetzt der Kessel und es sind, stand heute, aber trotzdem nicht viel mehr als Außentemperatur (12 °C) im Haus. Mal schauen wie lange es dauert, bis es richtig warm wird :) Ich meine, wir heizen anscheinend bis 65 °C-Vorlauf ;).

      Grüße aus Leipzig,

      Meli & Eric :)

      Löschen
  2. PS: Wenn zwischen durch mal Zeit bleibt neben dem Häusle bauen, könnt ihr mal bei uns reinlesen :)
    www.hofhaus.eu

    AntwortenLöschen
  3. Ah super, ihr habt auch einen Sensor für die Luftfeuchtigkeit! Wir haben den digital humidity sensor und finden den echt toll und vor allem wichtig, denn wir haben auch viele Pflanzen. Lg

    AntwortenLöschen